Pressespiegel

Auf den Flügeln der Fantasie

Stimmungsvolle Hörspiel-Inszenierung begeisterte das Publikum in der Bad Wilsnacker Elbtalklinik

 

MAZ- 21.02.2012

BAD WILSNACK - Auch die Kurstadt im Süden der Prignitz kann mit einem Wasserturm aufwarten. Doch so geräumig und ausbaufähig wie sein Gegenstück in Perleberg ist er wohl nicht. Die Gäste des Leseabends, den der Verein Hörturm am Sonnabend in Bad Wilsnack ausrichtete, schienen aber ganz zufrieden, im warmen Veranstaltungssaal der Elbtalklinik zu sitzen, wenngleich Hörspielabende im angestammten Vereinsdomizil in Perleberg von der Magie des Ortes profitieren.

Die ein wenig schummrige Beleuchtung ließ aber auch in dem sonst eher sachlich-modernen Vortragsraum der Klinik eine heimelige Atmosphäre aufkommen. Gekonnt untermalte Veronika Guhl am Flügel das szenische Spiel mit Musikstücken aus dem Film „Die wunderbare Welt der Amelie“. Sie tat ein Übriges, um das Publikum in träumerische Welten zu versetzen. Die 14-Jährige stammt aus Düpow und begleitet das Hörspielensemble stets bei seinen Auftritten.

Mit weicher sonorer Stimme führte Erzähler Ulrich Teschner ins Geschehen ein, ganz so wie ein Großvater, der seinen Enkel vor dem Zubettgehen noch eine Gute-Nacht-Geschichte vorliest. Die anderen Sprecher schlüpften jeweils in die Figuren aus dem Roman „Wunderbare Fahrten und Abenteuer der kleinen Dott“, der aus der Feder der Kinder- und Jugendbuchautorin Tamara Ramsay stammt. Einige von ihnen hatten sich gar ein wenig verkleidet. Johanna Schmittmann in der Rolle des witzigen Kobolds Nix trug eine rote Narrenkappe, Brigitte Ryll als Bäuerin ein Dirndl nebst weißer Haube. Auch Madita Kudla hatte sich als kleine Dott entsprechend herausgeputzt. Der elfjährigen Perlebergerin merkte man die Begeisterung für das szenische Spiel regelrecht an. Von Aufregung oder Unsicherheit war bei ihr nichts zu spüren, so als hätte sie nie etwas anderes getan als vor Publikum aufzutreten. Selbstbewusst und dabei sehr einfühlsam spielte sie die Hauptfigur.

„Ich lese sehr viel, Bücher wie ’Hanni und Nanni’ oder auch ’Tom Sawyer’“, erzählte sie nach der Vorstellung. Zur Perleberger Hörspielgruppe kam sie, als der Verein zum Casting eingeladen hatte. Auf die Idee, dort vorzusprechen war sie ganz allein gekommen. Ihre Mutter hilft ihr bisweilen nur dabei, die Texte einzustudieren.

In weiteren Rollen waren Edeltraud Nitzow, Rainer Sander und Henrietta Guhl zu hören, mitunter von Krächzen, Klappern und Gegurre begleitet, da sie auch Tierrollen wie den Storch Heinotter oder die Krähe Cornix darstellten. Vorgetragen wurde übrigens die Kurzfassung des ersten Romanteils „Die Johannisnacht“. Die künstlerische Leitung des Hörspielprojektes hatte Vereinschef Christian Müller inne.

KMG-Verwaltungsdirektorin Simone Struck freute sich, dass so viele Gäste zur Lesung erschienen waren. „Wir wollen den Kulturschaffenden aus der Region ein Forum bieten“, sagte sie und wies darauf hin, dass das Hörspielensemble rein ehrenamtlich tätig sei. Der Verein Hörturm sei dabei, sich den alten Wasserturm in Perleberg herzurichten und könne dafür Unterstützung von allen Seiten gebrauchen.

Ein weiterer Hörspieltermin ist übrigens am Sonntag, 25. März, auf Schloss Grube angesetzt. Zudem tritt der Verein mit seinem Hörturm am 5. Mai ins Rampenlicht, da er im Rahmen des Wettbewerbs „Land der Ideen“ als einer von 365 Orten in Potsdam ausgezeichnet wird. Aus diesem Anlass präsentiert sich das Ensemble im September noch einmal im Rahmen einer besonders festlich gestalteten Lesung im Perleberger Wasserturm. (Von Dorothea von Dahlen)

Märkische Zeitung vom 17./18.04.2009:

DIE ZEIT online

Der Prignitzer vom 12.08.2009

Der Prignitzer vom 05.02.2009:

Märkische Allgemeine Zeitung vom 05.02.2009:

Märkische Allgemeine Zeitung vom 05.12.2008:

Märkische Allgemeine Zeitung vom 25.02.2008:

Märkische Allgemeine Zeitung vom 27.05.2009:

Wir danken für die Unterstützung und Hilfe:

Hörspiele und Kultur
Dr. Monika Schmid-Welter, Heinz Heinrich

Gisela Hamann (Büchereck Perleberg)
Jugend- u. Kulturstiftung d. Sparkasse Prignitz - Hr. Globke, Hr. Reiter, Hr. Lange
Stadt Perleberg - BM Fred Fischer, Hr. Herzberg, Hr. Zigan, Hr. Sengebusch, Fr. Hoppe, Fr. Hennies, Hr. Bleeck, Fr. Saffran
CSC Studio Hamburg - Nils, Alex, Martin, Bastian
Thomas Domres MdL Brandenburg
PVU Perleberg - Hr. Kreutzer
FFW Perleberg
DDR-Museum - Hr. Freimark
GWG Perleberg - Hr. Neumann, Hr. Wolgast

Prignitzkombinat - Roy

Frl. Margarete Sinnig, Andrea Löttge, Dr. Andreas Draeger, Barbara Müller, Renate Koepp, Wolfgang Sczech, Eva Pförtner, Peggy Kuwan, Kathrin Schmidt, Annerose Kruwinnus
Service für Arbeit Prignitz - Fr. Kühn, Fr. Maier
Tourismusverband Prignitz e.V. - Hr. Neumann, Fr. Graf, Fr. Rusche, Fr. Zimmermann
Klaus-Dieter Silberbach, Holger Kaminski, Andrej Grischenko
Michael Fritsch

und Roberto & Bärbel, Norbert & Silvia, Jana & Michael, Manja & Kolja, Maxe, Andrea, Andrea/Hirschi, Elke & Ralf-Peter, Jule & Henrik, Lissy, Sabrina, Roy

und unseren anderen lieben und treuen Mitgliedern

Hörturm und Bau
Bundesrepublik Deutschland
Land Brandenburg, Landesamt für Denkmalpflege
Landkreis Prignitz, Sb Denkmalschutz: Fr. Effenberger, Hr. Janz, Fr. Moderzynski, Sb Bauaufsicht: Fr. Knaak
Service für Arbeit Prignitz - Fr. Kühn, Fr. Maier, Fr. Mewes

 

Dr. Horst-Dietmar Tauschel, Dr. Steffen Witting (Zahnarzt, Perleberg),
Frl. Margarete Sinnig, Roberto Bölter, Annerose Kruwinnus, Tabea Litzinger, Thomas Nehls, Dr.-Ing. Jochen Ritter, Hr. und Fr. Ballossek
und unseren anderen lieben und treuen Mitgliedern

Beteiligte Firmen                                  
Dr. Ritter, Perleberg Fassengerüst, Traufrondel
Norbert Franke - Neu Sagast Gusseisenfenster, Stahlfenster
Glaserei Silvio Jaap - Wittenberge Glaserarbeiten Fenster + Dachlaterne
Schmiedemeister R. Wüst - Pritzwalk Dachlaterne, Stahlbau Turmkopfhülle
Klempnerei Knebel - Vehlow Zinkeindeckungen
Hoppe Bauornamente - Wittenberge Stuck-/Turmkopfverkleidung
Feuerverzinkerei Waldhelm - Düpow Sandstrahlung Gusseisenfenster
A. + T. Hellwig - Perleberg Stahlbeton-/Rohbauarbeiten
M. Lemme, N. Siebert, C. Müller Entwurf
C. Müller, Arch.-Büro Peetz - Wittenberge Planung
Horst Haker - Schwerin Statik
TBO Oltersdorf - Perleberg Statik